Lichtwurzel - Chinesische Yam (Dioscorea batatas)

Die „Lichtwurzel“ ist eine Kunstbezeichnung welche auf die erhöhte Sammelfähigkeit von Lichtenergie hinweist. Sie ist die männliche Form von Dioscorea batatas und gehört zur Familie der Yamsgewächse (Dioscoreaceen), die in tropischen bis subtropischen Klimaten beheimatet sind.

 

Die in Rimpertsweiler kultivierte Art stammt aus Höhenlagen um 1000 m in Nordchina. Dort wird sie laut Berichten von Herrn Ralf Rösner auf Hügelbeeten angepflanzt deren Seitenflächen mit verschiedenen Gemüsearten bepflanzt sind. Auf der Krone des Hügels wird eine Reihe Yam gepflanzt, die für ihre windenden Ranken ein Klettergerüst von 2-4 m Höhe benötigen. Die Pflanze braucht einen wechselfeuchten, nahrhaften Oberboden, inden sie gepflanzt wird. Der Unterboden muss frei von Staunässe sein. Die Pflanzen sind nicht voll frostresistent.


Da die Lichtyam sehr tiefgehende „Speicherwurzeln“ bildet benötigen wir besondere Pflanzgefäße mit einem speziellen Aufbau der Kulturerde.

 

Die Wurzelen werden für den Andreashof angebaut und von ihm vermarktet. Der Text wurde leicht verändert von der Internetseite des Andreashofs übernommen. Weitere Details, beispielsweise zur Verarbeitung, finden Sie unter http://lichtyam-andreashof.info/40555/home.html